Kontakt   Anfahrt   Impressum   Datenschutz

Kino im Kornspeicher

Spielplan  2018   Jan   Feb   Mär   Apr   Mai   Jun   Jul   Aug   Sep   Okt   Nov   Dez  

Januar 2018

Mittwoch, 17.1.2018 - 20:00 Uhr

foto

Drachinzeit

Nicht nur in den Großstädten verlieren junge Menschen den Bezug zur Natur und zu Ritualen des Übergangs. Während Initiationsriten wie Konfirmation oder Jugendweihe den gerade so zentralen Part der Frauwerdung aussparen, setzt ein ungewöhnliches Format in Potsdam am Körper und der Naturerfahrung an: Bei der „Drachinzeit“ können sich pubertierende Mädchen in Gruppen Gleichaltriger bewusst von der Kindheit verabschieden.
Die Filmemacherin Sil Egger hat acht Mädchen während ihrer Drachinzeit mit der Kamera begleitet: Von der Ostsee bis zum aufwendig vorbereiteten Abschiedsritual nahe Bad Belzig. Weit weg von Familie und Alltag kommen die Mädchen der Natur und sich selbst näher. In Gesprächen, Aufgaben und Abenteuern stellen sie sich ihren Fragen und Ängsten, um am Ende selbstbewusst in ihr aufregendes neues Leben als Frau zu schreiten.
Die Regisseurin Sil Egger ist zur Vorführung Gast des Kornspeichers und freut sich auf ein Gespräch mit dem Publikum.

Februar 2018

TERMINÄNDERUNG! Jetzt Mittwoch, 14.2.2018 - 20:00 Uhr

foto

Pre-Crime

Eine Software, die voraussagt, wo und wann ein Verbrecher zuschlägt. Was nach einem Science-Fiction-Szenario im Stil von MINORITY REPORT klingt, ist in Städten wie Chicago, London oder München längst Realität. Und ob wir gefährlich sind oder nicht, wird schon heute von Polizeicomputern entschieden. Predictive Policing nennt sich die Methode und dieses Zukunftsversprechen ist nicht nur ein positives. Big Data dient dabei als Quelle, die wir selbst kontinuierlich mit persönlichen Informationen befüllen.
Da, wo der Film CITIZENFOUR aufhört, geht PRE-CRIME einen Schritt weiter. Die Regisseure Monika Hielscher und Matthias Heeder stellen einige der brennendsten Fragen unserer Zeit: Wie viel Freiheit sind wir bereit aufzugeben für das Versprechen absoluter Sicherheit? Und können wir uns auf das Urteil von Computern und Algorithmen wirklich verlassen? Der Film reist um die halbe Welt und stellt Menschen vor, die täglich mit dieser Technologie arbeiten und sie weiter entwickeln. Aber auch Menschen, die zu den Opfern dieser Technologie wurden. PRE-CRIME zeigt: Die Zukunft hat uns längst eingeholt. Faszinierend und furchterregend zugleich dringen utopische Kontrollszenarien immer mehr in unser Leben ein…
Regisseur Matthias Heeder ist am Abend Gast der Vorstellung und steht für Gespräche mit dem Publikum zur Verfügung.

März 2018

<

Mittwoch, 14.3.2018 - 20:00 Uhr

foto

Anne Clarke - I'll Walk Out Into Tomorrow

Das ist neu in unserem Programm: Wir wollen ab und zu an Musikfilmen erfreuen.
Den Auftakt hierzu macht Anne Clarke. Die britische Musikerin und Poetin hat mit Hits wie "Our Darkness" die Avantgarde-Musik der 1980er und 1990er geprägt. Sie gilt heute als Wegbereiterin des Techno-Szene und der elektronischen Musik.
Zu ihren bekanntesten Hits gehören die Synthie-Hymnen „Our Darkness“ und „Sleeper in Metropolis“, die Clarks eigenwillige und faszinierende Mischung aus elektronischem Pop und gesprochenen Texten, Spoken-Word-Poetry, vertreten. Trotz Zerwürfnisse mit ihrer Plattenfirma ist Clark auch heute – 30 Jahre nach ihrem Durchbruch als Avantgarde-Ikone – immer noch als Musikerin aktiv.
Der Dokumentarfilmer Claus Withopf zeichnet ein intimes Porträt der Songwriterin, Poetin und Wegbereiterin Anne Clark. Er hat sie über einen Zeitraum von zehn Jahren begleitet. Sein Film zeigt die Künstlerin hautnah – von der Norwegen-Phase bis zur Rückkehr nach Großbritannien. Darüber hinaus versucht Withopf ein filmisches Gegengewicht zur Musik und Performance von Clark zu entwickeln, in dem er ihr Werk eigenwillig visualisiert.

April 2018

Mittwoch, 18.4.2018 - 20:00 Uhr

foto

ER SIE ICH

Zwei Menschen, zwei Wahrnehmungen, zwei Erinnerungswelten. Liebten sich Angela und Christian? Waren sie fest zusammen? Welche Erwartungen hatten sie aneinander? Auf alle Fragen gibt es zwei widersprüchliche Antworten.
Fest steht: Die beiden lernten sich 1986 in Berlin kennen. Als Angela schwanger wurde und sich für das Kind entschied, brach der Kontakt ab. Seitdem haben sie nie darüber gesprochen, was damals passiert ist.
25 Jahre später stellt die Tochter eine Kamera auf. Sie interviewt Christian, sie interviewt Angela. Dann spielt sie ihnen die Aufnahmen der/des jeweils anderen vor. Und plötzlich entsteht eine Dynamik zwischen den beiden Eltern, ohne dass sie sich tatsächlich begegnen. Das Vergangene wird im Spiegel des Hier und Jetzt neu aufgerollt. Zwischen die gefühlten Wahrheiten mischen sich wahre Gefühle.
ER SIE ICH ist ein Film über die Macht, die eigene Geschichte zu erzählen, und die Machtlosigkeit, eine zweite Version dieser Geschichte zu verhindern. Ein Gespräch, das nie geführt wurde.
Regisseurin Carlotta Kittel ist am Abend zu Gast und freut sich auf Gespräche mit dem Publikum.

Mai 2018

In Planung

Juni 2018

Sommerpause

Juli 2018

Sommerpause

August 2018

Sommerpause

September 2018

In Planung

Oktober 2018

In Planung

November 2018

In Planung

Dezember 2018

In Planung

Für alle Kino im Kornspeicher - Veranstaltungen gilt:
“Eintritt frei. Wie immer freuen wir uns über Spenden.”

Drachinzeit

Pre-Crime

Anne Clarke

ER-SIE-ICH